Inzwischen sind sie ja nun schon 8 Jahre alt und es geht ihnen weiterhin gut. Aber die Macken die sie so in den Jahren sich zu gelegt haben,haben sie immer noch.

In den Jahren unserer Web-Zeit haben wir viele Pfotenfreunde kennen gelernt und von einigen mussten wir Abschied nehmen.
 

**Erdbeeren und Himbeeren Naschen sie weiterhin sehr gerne aus dem eigenen Garten.

Die Erdbeeren sind aber in einem Pflanzkasten und da kommen sie nicht so leicht an. Also müssen sie warten bis es eine gibt.Beim Pflücken weichen sie nicht von meiner Seite.

An die Himbeeren kommen sie auch nicht so leicht ran. Aber ein Versuch wird immer gestartet.

**Filou verspeist fleißig und sehr ausdauernd Gänseblümchen.Hmmmmmmm die sind aber auch lecker.

**Flocke zieht es zu den Wicken hin obwohl das Blattgrün nach nichts schmeckt.Ich hatte es einmal selber probiert.Die Rankpflanzen musste ich mit einem kl.Zaun abgrenzen damit ich wenigsten ein paar Blumen für die Vase bekomme. Aber er gibt nicht auf und versucht es immer wieder an die Pflanzstiele zu kommen.

**Flocke spielt nach wie vor bei Gewitter verrückt.Er läuft bellend durch das Haus und es dauert eine ganze Weile bis er sich beruhigt hat.

**Wenn die Sirenen hier im Ort los heulen na dann geht die Post ab.Aber sehr heftig. Flocke bellt wie verrückt und Filou jault dazu und bei jedem Heuler verschluckt er sich.

**Unsere Treppe nach oben( 18 Stufen und recht steil ) geht Filou Stufe für Stufe ganz gemütlich und Flocke hüpft wie ein Hase ab nach oben.
Aber beide können sie nicht runter gehen im muss sie nach wie vor runter tragen.

**Flocke kennt das Autogeräusch vom Postboten ganz genau er kündigt sein Kommen immer schon rechtzeitig und lautstark an. Fremde Leute im Haus mag er gar nicht.Es dauert immer eine Weile bis er sich beruhigt hat.

**Kuscheln tun beide nach wie vor immer noch sehr gerne.Entweder gemeinsam im Körbchen oder mal getrennt auf einem Hundekissen. Aber auch gerne auf meinem Schoß und das sehr ausgiebig immerhin sind es dann 13 Kilo die mich unbeweglich machen.
 

 **Die Hitzewelle hat uns in diesem Jahr(2018) voll im Griff.Die Natur,die Tiere und wir Menschen haben ganz schön damit zu kämpfen.Denn an die 38 Grad ist irgendwo nicht normal.
Ein schattiges Plätzchen oder einen kühlen Raum gibt es nicht.Also machen wir das Beste daraus und lassen alles langsam angehen.Kurze Spaziergänge werden in den Morgenstunden und am Abend vorgenommen.


**Ich habe für beide je eine Kühlmatte gekauft.Aber meine beiden "Herren" finden die gar nicht so pralle. Flocke legt sich zwar ab und an mal darauf aber so richtig zum Kuscheln ist das nichts für ihn. Vom zusammen Kratzen (Knüllen) mal ganz Abgesehen.

**Die Hitzewelle ist vorbei und wir freuen uns auf die Spätsommer Tage.
Auch die Gartenarbeit macht wieder Spaß und wir sind am Nachmittag doch einige Stunden im Garten somit können sie wieder richtig und ausgelassen Toben.
Durch die enorme Wärme haben beide es vorgezogen sich auf dem etwas kühlen Fußboden

zulegen. Aber nun kommen sie wieder an und wollen abends auf meinem Schoß es sich gemütlich machen.